Wie an allen Berliner Schulen lernen auch bei uns die Kinder ab der 3. Klasse eine erste Fremdsprache, die dann bis zur 10. Klasse fortgeführt wird. Die zweite Fremdsprache erlernen die Kinder bislang ab Klasse 7, eine dritte Fremdsprache ist fakultativ ab der 9. Klasse möglich.

Eine Besonderheit der Johann-Peter-Hebel Grundschule ist, dass Ihr Kind sich bei uns für das Erlernen von Französisch als erste Fremdsprache entscheiden kann, was leider keine Selbstverständlichkeit mehr an Berliner Grundschulen ist. Da wir eine Schwerpunktschule für Französisch sind, wird ein Französischzweig auch bei geringer Anmeldung in jedem Fall zustande kommen.

Die Anzahl der Unterrichtsstunden für die Fremdsprache steigert sich mit der Klassenstufe, ganz gleich für welche Sprache Sie sich entscheiden:

Jahrgang Anzahl/Woche Schwerpunkt
Klasse 3 2 Stunden überwiegend mündlich
Klasse 4 3 Stunden vorwiegend mündlich
Klasse 5 4 Stunden mündlich und schriftlich
Klasse 6 5 Stunden mündlich und schriftlich

Der Fremdsprachenunterricht wird durch eine Note bewertet und zählt ab der 5. Klasse zu den Hauptfächern.

Die Wahl der Oberschulen richtet sich nach der von Ihnen für Ihr Kind gewählten ersten Fremdsprache, die adäquat das Sprachniveau der Kinder aufnehmen und weiterbilden. Dies ist insbesondere für die Wahl für Französisch von Bedeutung, da nicht alle Oberschulen Französisch als erste Fremdsprache weiterführen. Weitere Informationen finden Sie unter dem Schwerpunkt Französisch.

Im März eines jeden Jahres findet an unserer Schule eine Informationsveranstaltung zum Thema Wahl der ersten Fremdsprache statt, zu der vor allem die Eltern der JÜL 2 Kinder, herzlich eingeladen sind.

Neu im Schuljahr 2017/18 ist die Schnupperstunde für die Zweitklässler. Im ersten Schulhalbjahr erhalten sie spielerische Einblicke in die französische Sprache, im zweiten Halbjahr wird zu Englisch gewechselt. Dies soll die Kinder für die Fremdsprachen begeistern und die zu fällende Entscheidung am Ende des Jahres erleichtern.