"Lernmittelfreiheit bis Jahrgangsstufe 6

Bildungschancen sollen grundsätzlich nicht vom Einkommen der Eltern abhängen – deshalb ist der Besuch öffentlicher Schulen in Berlin unentgeltlich.

Die für den Unterricht erforderlichen Lernmittel werden von der Schule leihweise zur Verfügung gestellt.

[...]

Ausleihverfahren von schuleigenen Lernmitteln

Die an Schulen aus öffentlichen Mitteln gekauften Lernmittel werden Ihrem Kind unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Sie sind Eigentum des Landes Berlin und dürfen nicht veräußert oder gegen Gebühr verliehen werden.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen ihren Namen und das Datum der Ausleihe in das von ihnen ausgeliehene Buch eintragen. Bitte halten Sie Ihr Kind dazu an, mit den geliehenen Sachen pfleglich umzugehen; es empfiehlt sich, Bücher mit einem Schutzumschlag zu versehen. Am Ende der Ausleihfrist wird der Zustand der Leihgaben von der Schule kontrolliert und sollte das Buch beschädigt oder gar verloren gegangen sein, kann die Schule Schadensersatzforderungen gegen Sie geltend machen."

Um den vollständige Text lesen zu können, gehen Sie auf die entsprechende Seite der Senatsverwaltung.

Aus: https://www.berlin.de/sen/bildung/unterricht/medien/lehr-und-lernmittel/